Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

 

 

 

Herzlich willkommen beim Helferkreis Asyl in Krailling!

Wir sehen, wie Menschen aus Krisenzonen Afrikas und aus Kriegsgebieten des Nahen Ostens gezwungen sind, ihr Hab und Gut aufzugeben und ihre Heimat zu verlassen. Viele riskieren dabei ihr Leben.
Einige kommen zu uns, weil unser Grundgesetz und das Genfer Flüchtlingsabkommen ihnen einen zeitweiligen oder in manchen Fällen dauerhaften Aufenthalt bei uns versprechen.

Wir, Kraillinger Bürger, haben uns in einem ehrenamtlich arbeitenden Helferkreis zusammengeschlossen, um diesen Menschen zu zeigen, was wir unter Willkommenskultur konkret verstehen.

Unser Ziel ist es, die Asylbewerber bei der Integration in Krailling zu unterstützen, damit aus Flüchtlingen Bürger werden.

 

                                  

 

  • Unterstützen heißt für uns:
    informieren; beraten; begleiten zu Ämtern, zur Tafel, zu sozialen Einrichtungen, zu Ärzten; organisieren von Sprachunterricht, usw.

 

  • Unter Integration verstehen wir:
    die Einbindung in das Gemeindeleben, Pflege des Kontakts zur Bevölkerung, Heranführen an die hiesigen Gepflogenheiten und Rechtsvorschriften.

        

 

Dabei berücksichtigen wir die Eigenverantwortung und die Bedürfnisse der Asylbewerber. Wir stimmen uns eng mit dem Landratsamt Starnberg, der Gemeinde Krailling und dem Verein "Hilfe von Mensch zu Mensch" ab.

 

 

Packen wir´s an, nur gemeinsam kann es gelingen!

  

Wir im Helferkreis wissen, dass wir große Herausforderungen bewältigen müssen. Wir sehen aber auch die Chancen, die uns unsere Tätigkeit bietet. Wir profitieren persönlich davon, dass wir in Gesprächen mit den Flüchtlingen unseren Horizont erweitern. Wir sind davon überzeugt, dass auch unsere Gemeinde durch Gastfreundschaft gewinnen wird. Denn wenn die Flüchtlinge bei uns eine neue Heimat gefunden haben, werden sie neue, farbenfrohe Akzente in unser Gemeindeleben setzen. Deshalb: Schließen Sie sich dem Helferkreis an!

 

Der  Helferkreis ist kein eingetragener Verein, d.h. es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Er organisiert sich rein über Spenden von Bürgern und Firmen.

Über den Reiter Kontakt ist es möglich uns eine Nachricht zu schicken, die wir auf Wunsch auch veröffentlichen. Anonyme Kommentare veröffentlichen wir grundsätzlich nicht.

 

 


Was gerade abgeht, kann man hier in unserem Blog lesen.

Am 19.7.2017 haben die ersten vier Flüchtlinge aus dem Containerdorf in Krailling erfolgreich ihre Feuerwehrprüfung abgelegt.

 

Schau in meine Welt

Ausstellung der Flüchtlinge, Helfer und Gäste

21. Juni bis 19.Juli 2017 im Rathaus Krailling

 

VERNISSAGE am Mittwoch, den 21. Juni 2017 ab 18.00 Uhr

 Wir laden alle Kraillinger und Nicht-Kraillinger herzlich zur Eröffnung der Ausstellung ein

 

Alle Exponate der Ausstellung sind im Rahmen des Begegnungs-Cafés entstanden. Das Kreativ-Team Agnes, Isabel, Margit und Simone bat die Flüchtlinge, Helfer und Gäste, Selbstporträts zu malen, ihr Leben in Krailling mit Einwegkameras zu dokumentieren und über sich Fragen zu beantworten, und dadurch Anknüpfungspunkte für Gespräche zu schaffen.

Lassen Sie sich vom Ergebnis überraschen. Kommen Sie in die Ausstellung.

 

Mehr Infos im Ausstellungs-Flyer:

2017_H_Ausstellung.pdf

 

ao, 14.6.2017

Dem Helferkreis steht immer am zweiten Samstag eines Monats der große Hubertussaal für ein Begegnungscafé für Kraillinger Bürger, Geflüchtete und Mitgliedern des Helferkreises zur Verfügung.

Das Begegnungs-Café gibt es schon seitdem die Geflüchteten im Sommer 2016 in das Containerdorf eingezogen sind. Es ist zu einem sehr beliebten Treff der Gefüchteten und der Mitglieder des Helferkreises geworden. Bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee oder afghanischen Spezialitäten wird gespielt, geratscht, gelacht. Die Hausmeisterwohnung im Hubertus kommt dabei regelmäßig an ihre Kapazitätsgrenzen. Für zusätzliche Gäste ist dort kaum Platz. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir einmal im Monat mit dem Café in den großen Saal umziehen dürfen. Hierzu sind dann alle Kraillinger Bürger herzlich eingeladen.Wir laden Sie alle ein, einmal vorbei zu schauen und unsere Asylbewerbern persönlich kennenzulernen.

Termin: Einmal im Monat, jeweils am 2. Samstag des Monats von 15.00 - 18.00 Uhr siehe auch im Kalender

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Foto: Peter Brützel

 

Am Wochende war ein gemischtes Team auf Initiative des LBV Landesbund für Vogelschutz im KIM-Gelände zu einer Abheuaktion unterwegs. Aus unserer Asylbewerberunterkunft waren 6 Afghanen mit dabei und haben mit großen Rechen das Heu zusammengerecht.

Gerne haben sich die 6 Männer an diesem Vorhaben in der Natur beteiligt und gezeigt, dass sie ihren Teil beitragen wollen. 

Nähere Infos darüber wie's war, gibt es unter diesem Link: http://starnberg.lbv.de/landschaftspflege/pioniergelaende-krailling/arbeitseinsatz-im-pioniergelaende.html

 

Das monatliche Treffen des Helferkreises findet im November nicht am 8.11.2016-, sondern am 15.11.2016 um 19.00 Uhr im Hubertus statt.

Eingeladen sind alle Mitglieder des Helferkreises und alle Interessenten.

Mohammed überrascht

Mohammed (4 Jahre) ist clever; er ist ein kleiner Wirbelwind und er ist der Liebling aller Paten. Neulich schenkte ich ihm ein kleines Buch mit Abbildungen von vielen Tieren. Wir sahen uns das Buch gemeinsam an und er sollte mir die deutsche Bezeichnung von den Tieren nennen. Zuerst kam ein Hund; Mohammed: Hund! Dann kam eine Kuh; Mohammed: Kuh! Dann ein Esel, ein Schwein, eine Katze und ein Vogel. Mohammed hatte keine Schwierigkeiten. Beim Hahn kam ein : Kikeriki, was ich durchgehen ließ. Nun kam ein Schmetterling. Die Spannung stieg. Ich fragte mich, was er wohl jetzt sagen würde. Vielleicht: Vogel? Oder passen? Oder mich ablenken? Ich war gespannt. Und was sagte Mohammed? "Schmetterling!" Na klar: Mohammed ist ein cleveres Kerlchen!

Jetzt hat er die Aufgabe, sein Wissen  an seine Kumpels Mohib und Mohamad weiterzugeben. Zur Belohnung gibt es wieder ein Buch.

Das Asylverfahren ist kompliziert und voller Tücken. Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie sprechen kaum unsere Sprache, die Ungewissheit über den Ausgang des Verfahrens jagt Ihnen Angst ein und Sie sollen alles richtig machen!   Wer könnte da ruhig schlafen? Wir wollen unsere Asylbewerber beruhigen, damit sie sich sorgfältig auf die Prüfungen der Ämter vorbereiten können. Deshalb haben wir RA Dornow und Experten von ArrivalAid eingeladen, um ihnen alle nötigen Informationen zum Ablauf des Verfahrens zu geben. Wir hoffen, wir haben den Asylbewerbern die Angst nehmen und Hoffnung für die Zukunft geben können. Die beiden Veranstaltungen waren gut besucht; Gelegenheiten, Fragen zu stellen, wurden genutzt; wir haben ein gutes Gefühl!! Und wir brauchen immer noch Helfer! Machen Sie mit: info@helferkreis-asyl-krailling.de

Und wieder gab es einen Grund zum Feiern! Also eigentlich gab es gar keinen Grund; aber gefeiert wurde trotzdem. Es war Frau N., die vorschlug, ein Menu zu erstellen. Und wer Frau N. (mit dem berühmten Vornamen) kennt, weiß, dass Widerspruch zwecklos ist. Ehrlich gesagt: es wollte auch niemand widersprechen. Am 21.7.2016 war es dann soweit: es wurde getafelt! Nach dem Hauptgang waren zwar alle voll, aber das Dessert ging noch rein. Wäre ja auch schade, wenn nicht! Vielen, vielen Dank, Frau N.!!  

 

Wir fahren nach Tutzing

Dank eines anonymen Spenders können wir am 14.7.2016 mit dem Bus nach Tutzing fahren, wo die Gemälde "unserer" Kinder ausgestellt werden. Zuerst werden die "alten" Paten herzlich begrüßt, dann geht es in den offiziellen Festakt mit Prominenz (Landrat Roth),  Kinderchor und Buffet. Es folgt "abschreiten der Werke in Begleitung der Künstler". Danach: Tränenreicher Abschied und Rückfahrt nach Krailling. 

Feier am 9.7.2016

An mehreren Samstagen haben wir "Begegnungs-Kaffee" geübt. Jetzt trauen wir uns, ein großes Willkommensfest zu feiern. Alle Bewohner des "Dorfes" sind (zweisprachig) eingeladen, uns kennen zu lernen und mit uns zu feiern. Jeder soll etwas zu Essen mitbringen. Nicht alle, aber viele kommen und bringen natürlich viel zu viel mit. Auch die Bürgermeisterin erscheint und beglückt die Kleinen mit Geschenken. Das Wetter zeigt sich von seiner besten Seite. Auf der Wiese herrscht Action; besonders die Jugend sorgt für Bewegung. Am Ende greift jeder zu, damit um 22:00 Uhr Ruhe einkehrt. Dann sind alle Spuren beseitigt. Alle Spuren? In Erinnerung wird uns dieses Fest noch lange bleiben!

 

 

Ganz spontan bot sich Frau S. an, für einen kleinen Kreis afghanisch zu kochen! Begeisterung auf der ganzen Linie! Schnell wurden die Einkäufer bestimmt und dann fieberten alle dem nächsten Wochenende entgegen. Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt, sagt der Volksmund. Aber viele Hände halfen und noch mehr Münder gaben gute Ratschläge, so dass sich der Erfolg schnell einstellte. Dann wurde es still im Raum. Denn wer spricht schon mit vollem Mund? Vielen Dank Frau S.! So lernen wir gerne Afghanistan kennen!

 

Wie angekündigt, sind heute 93 neue Bewohner aus der Zeltunterkunft in Tutzing in unser Container-Dorf eingezogen. Es handelt sich um Familien und einzelne Männer aus Afghanistan und Pakistan. Sie wurden von den Mitarbeitern von Jonas Better Place und einem Sozialbetreuer empfangen. Natürlich war auch der Helferkreis vertreten. Nachdem sich die Geflüchteten bereits aus Tuzting kannten, haben sie gerne den Vorschlag angenommen, selber Gruppen à 6 Personenn zu bilden. Jede dieser Gruppen teilt sich nun eine Wohnung im Container-Dorf. Besonders die Familien mit Kindern freuten sich über die gemeinsame Unterbringung.

Unsere neuen Bewohner wurden vom Helferkreis in Tutzing sehr gut betreut. Das kann man u.a. an ihren guten Deutschkenntnissen erkennen. Da fiel der Abschied auf beiden Seiten zum Teil  merklich schwer.

Wir in Krailling können uns freuen, dass wir nahtlos dort anknüpfen können, wo die Tutzinger aufgehört haben. Wir wünschen unseren Gästen ein schnelles und gutes Einleben in Krailling.

 

Welche Stimmung! Ich bin immer noch begeistert, wie alles geklappt hat. Toller Einsatz von Agnes von Rogister und "Küchenhilfe" Michael Strassl, die beide alles im Griff hatten. Sie wurden aber auch einsatzkräftig von ihrem Team unterstützt. Lebhafte Gespräche zwischen neuen und "alten" Mitgliedern. Und ein paar Flüchtlinge waren auch da. So kann es weitergehen!! 

Alles war vorbereitet, aber niemand kam. Kurzfristig wurde dem Helferkreis vom Landratsamt mitgeteilt, dass für den April mit keiner Ankunft von Asylsuchenden in Krailling zu rechnen ist. Jetzt werden erst einmal sechs Männer, die im Gemeindehaus in der Margaretenstraße untergebracht waren, die Container-Anlage beziehen.

Am 15.4.2016 kommen die ersten Flüchtlinge in die Wohnanlage. Wer genau kommt, wissen wir nicht.

Die Paten sind auf die Ankunft gut vorbereitet. Sie werden die Menschen mit einem kleinen Willkommenspaket begrüßen.

Gerade am Anfang benötigen die Neuankömmlinge Unterstützung, um sich in Krailling zurecht zu finden.

Die Paten werden ihnen die Einkaufsmöglichkeiten in Krailling zeigen, sie bei Bedarf zum Arzt begleiten, sie bei der Eröffnung eines

Bankkontos unterstützen und andere Fragen des Alltags mit ihnen klären.

 

Die Flüchtlinge kommen in kleinen Gruppen. Das ist auch gut so, da noch lange nicht alle Wohnungen mit Paten versorgt sind.

Der Helferkreis sucht hier noch dringend Verstärkung.

Interessenten melden sich bitte bei: info@helferkreis-asyl-krailling.de